offener Güterwagen Ommps

Baujahr

1967

Hersteller

nicht bekannt

Länge über Puffer

8,74 m

Gewicht

10,9 t (leer)

Zuladung 29 t
Höchstgeschw. 40 km/h

Zur Geschichte

Bei diesem Wagen handelt es sich um einen ehemaligen Zechenwagen der Ruhrkohle AG. Über seine Geschichte ist uns nicht viel bekannt. Wir übernahmen den zur Verschrottung vorgesehen Waggon Anfang April 2001 bei der RAG Bahn und Hafen, dem Bahnbetrieb der Ruhrkohle, in Gladbeck und überführten ihn per Straßentieflader ins Extertal.

Der Wagen diente bei uns als Bahnhofswagen im Bahnhof Extertal-Bösingfeld als rollendes Kohlenlager. Sein Fassungsvermögen reicht volumenbedingt für 19 Tonnen Lokomotivkohle.

Nach Abstellung der Dampflok im Dezember 2012 wurde er als Kohlenlager überflüssig. Darum wurde er einer Bremsuntersuchung unterzogen und wird mit seinem großen Ladevolumen nun zum Streckenunterhalt eingesetzt. Hauptaufgabe hierbei wird der An- und Abtransport von Gleisbaumaterialien sein.